Bernd Ahrendt

Über mich

Home »  Über mich

img_0447-bearbeitet-2

Vielleicht wäre aus mir ein guter Chocolatier geworden. Wer weiß. Bin ich jedoch nicht. Gleichwohl ich auch heute noch viel Freude beim Herstellen von Schokolade habe. Mich fasziniert, wie aus wenigen Zutaten eine solche Köstlichkeit entsteht, die in ihrer geschmacklichen Vielfalt unbegrenzt scheint. Diese Vielfalt ist in der Regel unglaublich und herrlich, unter Umständen aber auch mal schmerzhaft und enttäuschend. Und mir wird bewusst, dass ich verantwortlich bin für die Schaffung dieser Vielfalt.

Meine beruflichen Stationen führten mich nach dem Studium zunächst ins Kreditgeschäft einer deutschen Großbank. Dort bestand meine Aufgabe darin, die für die Bank bestehenden Kreditrisiken zu mindern. Später begleitete ich Unternehmen an der Schnittstelle zu Kreditinstituten. Hier begann ich auch, die Unternehmensleitungen in Fragen der Organisations- und Personalentwicklung zu begleiten. Schließlich ging ich zu zwei Hochschulen, baute dort die Weiterbildungsbereiche auf und coachte Studierende. Auch hier waren die Organisations- und Personalentwicklung immer wieder inhaltliches Thema.

Parallel zu der beruflichen Entwicklung begann ich, an Hochschulen zu lehren. Vornehmlich zu Themen der Betriebswirtschaftslehre, so zum Beispiel Personalmanagement, Organisation und Finanzmanagement.

Bei allem, was ich beruflich unternahm, wurde mir immer bewusster, dass es im Kern um die individuelle Stärkung ging. Und mir wurde klar, dass der Ausgangspunkt jeglicher Veränderung stets beim Menschen zu suchen ist. Ganz egal, ob bei einem Unternehmen oder im privaten Bereich.

Die berufliche Entwicklung ergänzte ich um inhaltliche Aspekte, die zur Stärkung meiner Klienten beitragen können: So absolvierte ich eine Weiterbildung zum systemischen Coach, lernte durch die Geburt unseres ersten Kindes die Homöopathie kennen und entdeckte die psychologische Kinesiologie von Frau Dr. Keding.

So arbeite ich heute als psychotherapeutischer Heilpraktiker, Coach und Dozent. Und bei allem steht die Stärkung des Menschen bei seinen anstehenden Veränderungen im Mittelpunkt – ob bei sich persönlich oder im Rahmen von Organisationen.